Was ist (m)eine Lebensaufgabe

Aktualisiert: Feb 18

Häufig kriege ich diese Frage gestellt. Und auch ich hatte nach einer Antwort gesucht. Klar, ein Ziel hilft uns zu fokussieren und unsere Aufmerksamkeit auf etwas Sinnstiftendes zu lenken. Was ich jedoch herausgefunden habe ist, wie bereits so häufig zitiert: „DER WEG IST DAS ZIEL“.


Ich fange zunächst einmal mit der Frage selbst an. Sie erscheint wie ein mysteriöses Rätsel. Als hätten wir es mal gewusst und dann wieder vergessen. Aber kann das überhaupt sein? Kann unsere Seele etwas, was sie sich einst vorgenommen hat, aus ihrem Fokus verlieren? Oder ist es unser Verstand mit seinen Kontrollmechanismen, der uns zweifeln lässt? Lebensaufgabe besteht aus den beiden Begriffen „Leben“ und „Aufgabe“. Geht es hier möglicherweise darum, die "eine" Aufgabe zu finden, damit das Leben eine Erfüllung bekommt? Diese Sicht würde jedoch bedeuten, nicht jeder Moment in unserem Leben ist gleichwertig und wichtig. Das Wort Aufgabe selbst hat sowohl Hingabe als auch Verlust inbegriffen. Hingabe an das Leben ist etwas Wundervolles. Verlust dagegen ein Anzeichen für Mangelbewusstsein. Es sieht so aus, dass wir eine Entscheidung treffen dürfen. Eine Entscheidung für das Leben, oder im Widerstand dagegen. Für die Wertschätzung eines jeden Augenblicks, oder eine Suche, die uns gegebenfalls blind machen kann.


Für mich besteht die Lebensaufgabe darin, das Leben mit Freude und Dankbarkeit im Hier und Jetzt zu genießen. Natürlich ist dies erst vollständig möglich, wenn wir all unsere verletzten Anteile geheilt, unseren Schmerz und Kampf aufgelöst haben. Und darin könnte doch die eigentliche Aufgabe bestehen! Und alles, was wir währenddessen tun, trägt einen wesentlichen Beitrag dazu. Zu unserer Erkenntnis, unserer Entwicklung und Seelenentfaltung. Denn wenn der Weg das Ziel ist, gibt es kein Ende. Somit ist jede Situation, jede Beziehung, jeder Schritt und jede Herausforderung … ein Teil der Lebensaufgabe(n).


Natürlich sind wir alle auch ein individueller Ausdruck des Göttlichen. Daher hat jeder von uns etwas ganz Einzigartiges mitgebracht. Ein Talent, eine Gabe, eine Qualität, eine Weisheit. In früheren Hochkulturen wurde diese bereits im Kindesalter erkannt und entsprechend gefördert. Damit das Leben in Freiheit und Leichtigkeit beginnen kann und wir unseren wahren Kern erfahren. Jede Seele ist daher einmalig und aus einem wichtigen Grund hier. Wir alle haben vorab einen Seelenplan mit wichtigen Schwerpunkten für das irdische Leben entwickelt und diese stehen in stetiger Resonanz mit uns. Eine kosmische Anziehungskraft sozusagen, die uns fortwährend unterstützt. Wieso dann noch suchen, wenn ein Entgegenkommen, eine Öffnung, schon ausreichend ist - frei von Zwang und Anstrengung. Unsere Seele führt uns und sendet uns Signale. Folgen wir diesen Impulsen, sind wir im Fluss und das Leben fühlt sich mühelos(er) an. Achte daher stets auf deine Interessen, auf dein Bauchgefühl und besondere Fügungen - sie beinhalten nämlich Botschaften und Hinweise für dich.


Eins ist offensichtlich, nicht eine Aufgabe, sondern viele dürfen wir in unserem Leben meistern. Und ja, es ist sogar erwünscht, dass wir uns ausprobieren, austoben und dabei neue Potentiale entdecken. Denn genau deswegen sind wir hier! Das Universum ist unendlich und unsere SCHÖPFERISCHEN AUSDRUCKSMÖGLICHKEITEN auch.


Ich persönlich mag den Begriff SEELENAUSDRUCK sehr. Er ist frei und leicht. Steht für das JETZT. Sozusagen eine unbeschwerte Alternative zur Lebensaufgabe, wie ich finde! :)

0 Ansichten

©2019 Lightwell-being Marzena Kaliciak

mit ♡ gestaltet spirituellesdesign